Pela MAre Hotel | Logo

Kreta entdecken

Mit Startpunkt die Hauptstadt Heraklion von Kreta gibt es zahllose Ausflugsmöglichkeiten zum Osten, Westen oder Süden hin. Chania, Rethymno und Agios Nikolaos sind drei Städte, die Sie während Ihres Aufenthaltes auf Kreta unbedingt besuchen sollten. Jede dieser Städte ist einzigartig schön und Sie benötigen jeweils mindestens einen Tag, um deren verborgenen Geheimnisse zu erkunden.     Sie können Richtung Osten fahren, um die Orte Malia, Matala, Chersonissos, Agios Nikolaos, Vai, Elounda, Ierapetra, Siteia und Spinalonga zu besuchen. Besuchen Sie im Westen die Stadt Rethymno mit der herrlichen Altstadt und der Venezianischen Festung Fortezza, sowie den Küstenort Agia Galini. Noch westlicher treffen Sie auf Chania, Agia Roumeli, Balos, Falasarna und Elafonisi....
mehl

Mit Startpunkt die Hauptstadt Heraklion von Kreta gibt es zahllose Ausflugsmöglichkeiten zum Osten, Westen oder Süden hin. Chania, Rethymno und Agios Nikolaos sind drei Städte, die Sie während Ihres Aufenthaltes auf Kreta unbedingt besuchen sollten. Jede dieser Städte ist einzigartig schön und Sie benötigen jeweils mindestens einen Tag, um deren verborgenen Geheimnisse zu erkunden.

 

 

Sie können Richtung Osten fahren, um die Orte Malia, Matala, Chersonissos, Agios Nikolaos, Vai, Elounda, Ierapetra, Siteia und Spinalonga zu besuchen. Besuchen Sie im Westen die Stadt Rethymno mit der herrlichen Altstadt und der Venezianischen Festung Fortezza, sowie den Küstenort Agia Galini. Noch westlicher treffen Sie auf Chania, Agia Roumeli, Balos, Falasarna und Elafonisi.

Close

Um die Stadt Heraklion kennenzulernen, starten Sie am besten vom Zentrum der Stadt, wo Sie die Einkaufsstraße Dädalou, den Eleftherias-Platz, die St. Markus-Basilika, den Platz der Löwen (Liontarion) und den Springbrunnen mit den Löwen sowie das berühmte Archäologische Museum bewundern können. Besuchen Sie dann die Venezianische Loggia und das Museum für Geschichte von Kreta, den venezianischen Hafen, die Festung Koules - das Wahrzeichen von Heraklion - die Strandpromenade und das Naturkundemuseum. In der Nähe von Heraklion befindet sich auch das neue Aquarium Cretaquarium Thalassocosmos, das täglich von 10:30 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet ist.

 

 

Wenn Sie sich am Samstagmorgen in der Stadt aufhalten, versäumen Sie es nicht, am Basar vorbeizuschauen. Für die Naturliebhaber bietet der Bezirk Heraklion viele Schluchten, wobei die meisten sich in den Asterousia-Bergen und auf dem Psiloritis-Berg befinden. In der Nähe der Stadt trifft man auf die grünen Schluchten von Karteros, Kounaviano, Syllamiano, Almyro und Venerato, wobei die berühmteste Schlucht die Gafari-Schlucht auf dem Psiloristis-Berg ist, die durch den zauberhaften Rouvas-Wald verläuft. Besuchen Sie unbedingt auch das Kloster Savvatianon oder auch Savvathianon in einer Höhe von 440 m, 20 km westlich der Heraklion-Stadt. Es handelt sich um ein Frauenkloster, in welchem die sehr alte Ikone „Groß ist der Herr“ von Ioannis Kornaros aufbewahrt wird.

 

In den Räumen des Klosters gibt es einen Friedhof, ein Ossarium, eine alte Mühle, das Esszimmer für die Gäste, das alte Gästehaus des Klosters, die Zimmer der Mönche und das alte Aquädukt des Klosters. Darüber hinaus, in einer Entfernung von 200m, befindet sich die höhlenartige Kirche des Heiligen Antonios, von der man glaubt, dass sie ein getrenntes Kloster darstellte.

Close

Archäologische Denkmäler:

Knossos, das bedeutendste Zentrum der Minoischen Kultur, Sitz des Königs Minos und Hauptstadt seines Königsreichs, befindet sich auf dem Hügel von Kefalas, 23 km/ 26 Minuten* vom Pela Mare Hotel entfernt. Wir raten Ihnen vom Museum in Heraklion zu starten, in welchem Sie einen ersten Eindruck des prächtigen Palastes von Knossos durch die Makette, die die Wandmalereien und die Räume des Palastes im Detail darstellt, sowie durch die beeindruckenden Funde, erhalten. Besuchen Sie dann die unvergleichliche archäologische Stätte des Palastes, die 5 km von Heraklion entfernt liegt, wo Sie unter anderem die königlichen Räume, den Raum mit der Doppelaxt und den Raum der Königin mit der Delphin-Wandmalerei, den mit Wandmalereien verzierten Korridor der Prozession („der Prinz mit ...
mehl

Knossos, das bedeutendste Zentrum der Minoischen Kultur, Sitz des Königs Minos und Hauptstadt seines Königsreichs, befindet sich auf dem Hügel von Kefalas, 23 km/ 26 Minuten* vom Pela Mare Hotel entfernt. Wir raten Ihnen vom Museum in Heraklion zu starten, in welchem Sie einen ersten Eindruck des prächtigen Palastes von Knossos durch die Makette, die die Wandmalereien und die Räume des Palastes im Detail darstellt, sowie durch die beeindruckenden Funde, erhalten. Besuchen Sie dann die unvergleichliche archäologische Stätte des Palastes, die 5 km von Heraklion entfernt liegt, wo Sie unter anderem die königlichen Räume, den Raum mit der Doppelaxt und den Raum der Königin mit der Delphin-Wandmalerei, den mit Wandmalereien verzierten Korridor der Prozession („der Prinz mit den Lilien“), die Propyläen und die berühmten Doppelhörner, verschiedene Tempel, Schatzkammern, Werkstätten, Lager, das „Zollhaus“, eine Zisterne und ein steinernes Theater, besichtigen können. Mit dem Palast von Knossos sind große Legenden verbunden, wie das Labyrinth des Minotaurus - wobei es sich gemäß der Meinung des Archäologen Evans um den labyrinthartigen und riesigen Palast von Knossos mit seinen komplexen, auf mehreren Ebenen errichteten Gebäuden und Korridoren, handelt - und die Geschichte von Dädalus und Ikarus.

 

 

Die archäologische Stätte von Gortyn befindet sich 59,6 km / ca. 59 Minuten* vom Hotel entfernt. Dort können Sie unter anderem das Römische Odeion, den Tempel des Apollon Pythios im Zentrum der antiken Agora, den Tempel der Ägyptischen Gottheiten - den einzigen Tempel auf Kreta, der den ägyptischen Gottheiten Isis, Serapis und Anubis gewidmet ist - und das Prätorium bewundern.

 

 

Die antike Stadt Phaistos befindet sich 71 km/ 1 Stunde und 10 Minuten* vom Hotel entfernt, in der fruchtbaren Messara-Ebene. Es handelt sich um eins der bedeutendsten Zentren der Minoischen Kultur und sie ist die reichste und mächtigste Stadt von Süd-Kreta gewesen. Der prächtige Palast von Phaistos, einer der bedeutendsten minoischen Paläste und der zweitgrößte (ca. 18.000qm) nach Knossos, wird Sie einfach beeindrucken. (*Quelle: Google Maps)

Close

Wenn Sie Liebhaber der Wassersportarten und -Aktivitäten sind, können Sie an verschiedenen vergnüglichen Tätigkeiten teilnehmen, die am Wassersportkiosk am Strand von Agia Pelagia angeboten werden. Es gibt Wasserspiele, Wasserski, Tretboote / Kanus, Funboats / Kajak, Glasboden-Kanus, Bananen-Boote, Ringo Rides, Fischen mit Lehrer und natürlich Tauchgänge vom Tauchzentrum Diver’s Club Crete, in der Mitte des Hauptstrandes in Agia Pelagia, nur 5 Meter vom Meer entfernt (von April bis Ende Oktober oder Mitte November).

 

 

 

Die kleinen Kindern werden von den Badeparadiesen begeistert sein: Water City in Anopoli ist der größte Wasserpark in Europa und Aqua Plus in Hersonissos ist der erste Wasserpark des Balkans.

 

Close

Aktivitäten in der Natur

Die prächtigen Berge von Kreta laden Sie auf Erkundungen ein, indem Sie an Wanderungen, natürlich immer in Begleitung erfahrener Personen, teilnehmen. Ganz oben auf der Liste steht natürlich die Schlucht von Samaria, die größte Schlucht Europas (Regierungsbezirk Chania, Lefka Ori) und es folgen die Kourtaliotiko-Schlucht (Regierungsbezirk Rethymno), die Schlucht von Imvros in der Nähe von Sfakia, südlich von Chania, die Schlucht Agiofarango (Region Messara, endet am Libyschen Meer), die Koutsouras-Schlucht, die Schlucht Mygias in Anogeia, die Schlucht von Pefki auf Süd-Ost-Kreta, die Schlucht von Pervolakia neben dem Kloster Kapsa (Regierungsbezirk Lass...
mehl

Die prächtigen Berge von Kreta laden Sie auf Erkundungen ein, indem Sie an Wanderungen, natürlich immer in Begleitung erfahrener Personen, teilnehmen. Ganz oben auf der Liste steht natürlich die Schlucht von Samaria, die größte Schlucht Europas (Regierungsbezirk Chania, Lefka Ori) und es folgen die Kourtaliotiko-Schlucht (Regierungsbezirk Rethymno), die Schlucht von Imvros in der Nähe von Sfakia, südlich von Chania, die Schlucht Agiofarango (Region Messara, endet am Libyschen Meer), die Koutsouras-Schlucht, die Schlucht Mygias in Anogeia, die Schlucht von Pefki auf Süd-Ost-Kreta, die Schlucht von Pervolakia neben dem Kloster Kapsa (Regierungsbezirk Lassithi), die Schlucht Polyrrinia auf West-Kreta, die Rouvas-Schlucht an den südlichen Hängen des Berges Idi, die Portelas-Schlucht, eine der wildesten Schluchten von Griechenland und deswegen wird sie besonders von denjenigen bevorzugt, die sich mit dem Canyoning beschäftigen, und die Zakros-Schlucht oder auch „Schlucht der Toten“ südlich von Siteia.

 

 

 

Eine ebenfalls beliebte Aktivität ist das Bergradfahren, das oft mit dem Bergwandern und dem Durchqueren von Schluchten kombiniert wird, sowie das Rudern mit Kajaks an der Südküste. Sie können am Kournas-See oder an den nordöstlichen Küsten von Mirambelos Fahrrad fahren, oder, wenn Sie mehr Zeit haben, eine der anspruchsvolleren Routen von bis zu 35 Kilometern wählen, und dabei Schluchten, die bis zu verborgenen Sandstränden führen, duftende Berghänge, angebaute Hügel und herrliche Dörfer des Hinterlandes entdecken.

 

Close